top of page

18. Spieltag Abteilung Fussball

Keine Ernte für den SVN

Vergangenen Sonntag waren beide Teams des SV Nabern zu Gast bei den Azzurri der AC Catania Kirchheim. Unseren Teams gelang es nicht, ihr Können abzurufen. So verlor die Zweite mit 0:4 und die Erste gar mit 0:5.


AC Catania II – SV Nabern II:

Keeper Michael Meyer parierte im Spiel des SV Nabern II noch in der 26. Minute einen zweifelhaften Foulelfmeter der Kirchheimer, konnte danach aber auch nichts mehr gegen feldüberlegene Catanesen ausrichten. In einem von den Kirchheimern dominierten Spiel schaffte man es nicht, über längere Strecken Paroli zu bieten und gab die Partie mit 0:4 ab.


Rouven Kuch feiert sein Comeback

Sage und schreibe acht Jahre ist es her, als Rouven Kuch mit seiner Knieverletzung jäh aus dem Fußballgeschehen gerissen wurde und sich immer wieder an sein Fußball-Comeback heranzukämpfen versuchte. Vergangenen Sonntag war es dann so weit. In der 70. Minute wurde er im Spiel des SV Nabern II eingewechselt und konnte seine Rückkehr auf die „Wiese“ feiern. Den Spielstand drehte Rouven zwar nicht mehr, was die Freude über sein Auflaufen aber keinesfalls trüben sollte. Wir wünschen ihm vor allem, dass er verletzungsfrei bleibt.


Für den SVN spielten: Meyer, Baudisch, A. Wilke, Holder, Sterr, B. Braun, Rappel, Kühnle, Egel, Nezay, Mühlenbruch

Eingewechselt: Kuch, Guttmann, Ileli, Pfeifer


AC Catania I – SV Nabern I:

Die Erste Mannschaft erwischte es noch schlimmer und wurde vom Tabellendritten der Kreisliga A2 vor allem in den Anfangsminuten regelrecht überfahren. Kirchheim ging in der ersten Spielminute schon mit 0:1 in Führung, presste nahezu 60 Minuten lang den SVN in dessen eigenen Hälfte derart ab, dass ein kontrollierter Spielaufbau schier unmöglich schien.


Erst im zweiten Durchgang schalteten die Gastgeber einen Gang zurück. Nabern verbuchte zwei Torchancen, kam leider nicht zum Erfolg, und konnte sich aber zumindest gegen eine noch höhere Niederlage stemmen.


Für den SVN spielten: Faisst, C. Schrievers, I. Kisa, Herbert, H. Kisa, D. Oelkrug, J. Oelkrug, Schubert, Beck, Loser, Ph. Gall

Eingewechselt: Ileli


 

Dankeschön an alle Helfer und Freunde des Sportvereins


Die Fußballabteilung des SV Nabern verabschiedet sich nun mit einem herzlichen Dankeschön an alle Fans und Gönner des SV Nabern für die zahlreiche und treue Unterstützung in die Winterpause. Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten und vor allem gesunden Rutsch in das neue Jahr.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page